fbpx
09181 46 45 81 6 info@grit-rossberger.de
Bild von Arek Socha auf Pixabay

Oft werde ich gefragt: Wie soll ich am besten mit der Akquise starten? Worauf kommt es wirklich an? Darauf gibt es für mich nur eine Antwort: Indem du einen roten Faden hast. Mit dem wirst du gefunden oder kannst auf Heldenreise gehen. Auf Heldenreise?! Moment, bevor es gleich sagenhaft spannend wird, noch ein kurzer Blick auf die verwirrenden Tatsachen.

Wissen, was richtig ist

Verwirrend deshalb, weil wir tagtäglich einer Reizüberflutung ausgesetzt sind, in der ohne verlässlichen Kompass keine Neukunden-Navigation möglich ist. Der Informationsdschungel ist so gewaltig, dass vielleicht auch du ins Grübeln kommst: Bin ich überhaupt normal, wenn ich nicht regelmäßig Facebook-Anzeigen schalte oder auf Instagram aktiv bin? Sollte ich nicht auch Mitglied von Gruppen auf Xing oder LI sein, Vorträge halten und außerdem TikTok als hot shit nutzen? Zu viel Input! Dir schwirrt der Kopf und du weißt nicht mehr, was wirklich funktioniert und wie verkaufen überhaupt geht. Der Umsatz liegt unter deinen Erwartungen – doch in welche Richtung führt der Weg zum Neugeschäft? Ständig trommelt der Gedanke, dass du noch viel mehr tun müsstest. Aber was? Und nun stell dir vor, wie es wäre, wen du jeden Tag genau wüsstest, was zu tun ist, um deine Umsatzziele zu erreichen? Womit wir bei der Heldenreise wären.

Der Mythos vom Faden der Ariadne

Jetzt kommt der rote Faden ins Spiel. Den hatte in mythologischen Urzeiten die kretische Prinzessin Ariadne dem athenischen Königsspross Theseus in die Hand gedrückt. Theseus war extra als Tributopfer für ihren aus der Art geschlagenen Halbbruder Minotaurus angereist – einen ausgesprochen bulligen Kerl mit Stierkopf und unstillbarem Blutdurst, der in einem extrem verwinkelten Labyrinth zu Hause war. Wie das Leben so spielt: Ariadne verliebte sich augenblicklich in den heldenhaften Theseus, der die Menschenopfer seiner Heimatstadt ein für allemal beenden und deshalb dem hörnertragenden Hybriden den Garaus machen wollte. Die Prinzessin gab ihm ein geweihtes Schwert und ein Wollknäuel, das sie selbst gesponnen hatte. Theseus befestigte diesen Lebensfaden am Eingang des Labyrinths, arbeitete sich zu Minotaurus durch, erlegte das Ungetüm und fand mit Hilfe der Schnur den Weg glücklich zurück. Ein neuer Kunde ist natürlich kein grimmiges Monster, schon klar. Aber du weißt, was ich meine. Der Geschäftserfolg ist oft nur durch ein Labyrinth zu erreichen. Um ihn zu finden und sich nicht im Labyrinth der Möglichkeiten zu verlieren, braucht es die richtige Strategie. Mein Tipp lautet daher: Geh auf Heldenreise. Mach es Theseus nach und schnapp dir den Faden der Ariadne.

Aus dem Faden wird eine Kontaktkette

Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Auch hier hilft das Beispiel des furchtlosen antiken Helden: Trau dich! Du hast eine Idee, von der du überzeugt bist? Dann mal los! Geh auf deine Lieblingsplattform, binde deinen imaginären roten Faden am Ausgangspunkt an, und schau dich um. Sicher hast du bereits Kontakte gesammelt. Nutze sie! Ein Held wie Theseus bringt alle seine Potenziale zum Einsatz. Seine Stärke liegt in der Aktivität. Du kannst also eine regelrechte Kontaktkette aufbauen (auch hier passt die Metapher vom roten Faden wunderbar) und bis zum ersten Verkaufsgespräch vorantreiben. Dir ist Facebook lieber als Xing? Auch gut. Sprich dort konsequent mit deinen Followern, bis du weißt, ob bei ihnen Bedarf besteht. Dann analysiere die Ergebnisse. Passt der Zeitaufwand zu den Zielen, die du erreichen wolltest? Der rote Faden lässt dich dranbleiben und gibt dir Orientierung, wie du ins Handeln und Verkaufen kommst.

Sollte keine Lösung in Sicht sein, weil das Labyrinth an einer Stelle gar zu kompliziert ist, dann kannst du jederzeit zum Startpunkt deiner Akquise zurückgehen und mit kleinen, sorgsam gewählten Schritten in eine andere Richtung aufbrechen. Ganz wichtig: An jeder neuen Biegung deiner Heldenreise auf neuem Terrain solltest du deinen Fortschritt überprüfen und erst dann einen neuen Kanal nutzen.

Ich helfe dir beim Fadenziehen

Willst du wissen, was du tun kannst, um deinen persönlichen roten Faden zu nutzen, dann lass uns gerne 10 Minuten unverbindlich telefonieren. Denn vielleicht wäre es eine gute Idee, anschließend dein individuelles Akquise-Instrument auf einem gemeinsamen Strategietag zu erarbeiten.

Die 7 TodsündenLade Dir jetzt Dein kostenloses E-Book herunter

Nichts mehr verpassen dank des NewslettersTrage dich jetzt für den Newsletter ein